• Immobilienbesitzer/-verwalter
  • Vermieter/Verwalter von Wohnungen, Gewerbeeinheiten, Büro-/Verwaltungsgebäuden
  • Wohnungsgesellschaften
  • Einkaufszentren
  • Industrieunternehmen
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Senioren- und Pflegeheime
  • Hotels und Saunabetriebe
  • Schwimmbäder
  • Öffentliche Einrichtungen wie Verwaltungsgebäude, Schulen und Bildungsstätten, Kitas und Kindergärten, Sporteinrichtungen etc.

 

Beispiele

  • Beispiel 1 | Nordrhein-Westfalen mit 385 Wohnungen
  • Beispiel 2 | Senioren Wohnanlage in Norddeutschland
  • Beispiel 3 | Seniorenresidenz in Baden Württemberg
  • Beispiel 4 | Hotel in Niedersachsen mit 140 Zimmern

 

Beispiel 1Wohnpark aus den 1980er Jahren in Nordrhein-Westfalen mit 385 Wohnungen, ca. 720 versorgten Personen, mehreren zentralen Trinkwassererwärmern und einem stark verzweigtem Kaltwassernetz mit Anbindung an zahlreiche Feuerlöschhydranten und Sprinklersysteme.

 

Beispiel 2Krankenhaus mit Senioren-Wohnanlagen & Pflege in Norddeutschland mit ca. 450 versorgten Personen, stark verzweigter Trinkwasserinstallation mit zentraler Trinkwassererwärmung und Anbindung an eine Feuerlöschversorgung mit Wand- und Unterflurhydranten.

 

Beispiel 3Seniorenresidenz aus den 1970er Jahren im Norden von Baden Württemberg mit 390 Betten und ca. 600 versorgten Personen, sehr weitläufiger Trinkwasserinstallation mit zentraler Trinkwarmwassererwärmung und Feuerlöschversorgung.

 

Beispiel 4Hotel in Niedersachen aus dem Jahre 2000 mit 140 Zimmern, verschiedenen gastronomischen Einrichtungen, ca. 250 versorgten Personen, regenerativer Trinkwarmwasserbereitung und weitläufigen Trinkwasserinstallation


Auf Anfrage senden wir Ihnen auch gerne eine aktuelle Liste unserer Referenzen zu. Bitte füllen sie alle benötigten Felder aus.
Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren sie unsere Datenschutzregelungen


Unsere Sachverständigen sind zertifiziert und anerkannt durch:

Fachverbände